Willkommen > Lernen > Arbeitsgemeinschaften

Arbeitsgemeinschaften

 


Im Schuljahr 2017/18 werden regelmäßig montags in der 5. Unterrichtsstunde folgende 14 Arbeitsgemeinschaften im Schulhalbjahr angeboten. Zum zweiten Schulhalbjahr wählen die Schüler/innen neu.


Das sind unsere AG´s:


Zeitung/Leseclub (Frau Weiber)

Hier dürfen die Schüler in der Schulbücherei stöbern, lesen und am Computer mit der Leseplattform "Antolin" arbeiten. Einmal im Halbjahr bringt diese AG die Schülerzeitung "Plauderblättchen" heraus, für die die Schüler Beiträge schreiben oder Bilder malen.


Mangas zeichnen (Frau Michel)

Drachen, Trolle, Feen und Elfen - Fantastische Wesen aus Märchen und Sagen entstehen Schritt für Schritt. Im Rahmen der Manga AG erhalten die Kinder die Möglichkeit, Figuren und Bildgeschichten im Manga-Stil zu entwickeln und zu zeichnen. Für die zeichnerische Umsetzung werden Inhalte wie das Gestalten von Gesicht, Augen, Körper und Schatten, Ausdruck und interessante Hintergründe thematisiert. Durch die Entwicklung und Ausgestaltung der Comicfiguren und -geschichten wird die Zeichenfertigkeit und Kreativität der jungen Künstler gefördert.


Basketball (Frau Rosenbaum)

Hier springt der Ball! In der Basketball-AG machen die Kinder zahlreiche Bewegungserfahrungen mit dem roten Ball. Dribbeln, Passen, Korbleger, Werfen und zahlreiche basketballspezifische Übungen und Spiele stehen auf dem Programm. Im zweiten Schulhalbjahr möchten wir erneut an den Grundschulmeisterschaften teilnehmen und uns mit anderen Schulmannschaften messen.


Zeichnen und Malen (Frau Rößel)

In dieser AG üben wir das ordentliche Zeichnen und Ausmalen, lernen etwas über die Farben in unserem Farbkasten und einige berühmte Künstler kennen. Jedoch soll auch gebastelt werden und mal frei nach Lust und Laune gemalt werden dürfen.


Turnen (Frau Marxen)

Die Turntalente der Grundschule Sankt Martin treffen sich in dieser AG. Hier wird fleißig für das Turnsportfest im Winter trainiert. Alle üben den Handstand, das Rad und die Radwende. Außerdem wird am Reck, am Kasten und am Barren geturnt.


Hörbücher  (Frau Dregger)

Du hörst gerne spannende, lustige oder aufregende Geschichten? Dann bist du hier genau richtig! In der AG liegen wir entspannt auf Yoga-Matten und widmen uns dem genussvollen Zuhören. Wir entscheiden gemeinsam, welches Hörbuch wir hören und tauschen uns nach dem Hören auf verschiedene Arten über den Inhalt aus.


 Ruhe und Entspannung (Frau Finkler-Remmy)

Die Schüler/innen lernen verschiedene Entspannungstechniken und finden mit Hilfe von Fantasiereisen und ruhiger Musik Ruhe und Erholung vom "trubeligen" Schulalltag.


Kreativwerkstatt  (Frau Simmerl)

Ob betrachten, analysieren, zeichnen, malen, basteln, falten, kneten, fädeln, pricken, schneiden,... - hier kann man auf vielfältige Weise kreativ werden.


 Fußball (Frau Simmer)

In dieser AG dreht sich alles um den Fußball. Wir werden Übungen mit dem Ball durchführen und das Geschick trainieren. Neben Gruppenspielen kommen auch Fußballspiele in kleinen Mannschaften nicht zu kurz.


Upcycling (Frau Orth)

Viel besser als Wegwerfen

Mit Kreativität und Geschick wollen wir in der Upcycling AG aus Altem Neues herstellen. Die Idee dahinter: es gibt keinen Müll mehr, wir machen verschiedene nützliche und schöne Dinge daraus. Upcycling heißt, einen gebrauchten Gegenstand wiederzuverwenden und gleichzeitig aufzuwerten. Dazu verwenden wir alles, was wir im Haushalt nicht mehr gebrauchen können: leere Flaschen, Konservendosen, Milchtüten, Marmeladegläser,...


Handarbeit (Frau Huhn)

Von Anfang an wird mit den Kindern das Nähen von Hand geübt (motorische Fähigkeiten entwickeln). Es wird mit Stoffresten aller Farben genäht und somit die Kreativität der Schüler stimuliert. Mit Hilfe vorbedruckter Stoffe erlernen sie das Quilten. Aus "Probestücken" werden Nadelkissen, Untersetzer und Puppendecken genäht. Nach langer Übungszeit lernen sie das Nähen auf der Nähmaschine. In den vergangenen Jahren haben Schülerinnen des 4. Schuljahres eine eigene Patchwork-Kniedecke genäht. Auch werden Häkel- und Strickmuster geübt.


 Mini-Musicals (Frau Handermann & Frau Fox-Krewer)

Im "Martin-Luther-Jahr" wollen wir uns mit einem "Martin-Luther-Mini-Musical" beschäftigen. Die Kinder lernen die wichtigsten Lebensstationen von Martin-Luther kennen und gestalten diese durch kleine Rollenspiele und passende Lieder. Dabei erfahren sie, wie Luther seine Angst überwand, welche Gottesbilder er hatte und warum es heute verschiedene Kirchen gibt.


Moderne Malerei (Frau Witt)

In der AG Moderne Malerei schlüpfen wir in unsere Malkittel und werden selbst zu kleinen Künstlern. Wir beschäftigen uns mit den Künstlern des 20. Jahrhunderts, lernen deren Werke kennen, probieren verschiedene Techniken und Farben aus und gestalten eigene Kunstwerke.


Bläsergruppe (Holz- und Blechbläser) (Frau Döhring/Herr Hertgen)

Die Bläsergruppe ist eine außergewöhnliche Möglichkeit, Blasinstrumente in der Grundschule zu erlernen. Die Kinder sammeln dabei erste Erfahrungen mit ihrem Wunschinstrument und lernen das gemeinsame Musizieren in der Gruppe. Verschiedene Auftrittsmöglichkeiten innerhalb und außerhalb des Schulalltags stärken das Selbstbewusstsein und bringen den Lohn für die gemeinsame Arbeit. Neben der Tatsache, dass es den meisten Kindern Spaß macht, ein Instrument zu  spielen, solistisch oder in einer Gruppe, betont die musikpädagogische Forschung in den letzten Jahren immer stärker, dass das Instrumentalspiel einen positiven Einfluss auf die Persönlichkeits- und Sozialentwicklung hat. Um die Kosten zu decken, beträgt der monatliche Beitrag 18€. Darin enthalten sind das Instrument, der Instrumentalunterricht, die Orchesterprobe und eine Instrumentalversicherung. Eine Teilnahme ist ab dem 3. Schuljahr möglich. Folgende Instrumente können im Rahmen der Bläsergruppe an unserer Grundschule erlernt werden:

        ·         Blechbläser: Trompete, Posaune, Waldhorn und Euphonium


        ·         Holzbläser:    Klarinette, Altsaxophon und Querflöte

Im zweiten Jahr des Bläsergruppenunterrichts werden die im ersten Jahr erarbeiteten Grundlagen des musikalischen Zusammenspiels vertieft und erweitert. Wie auch im ersten Jahr sollen die Schüler die Möglichkeit haben, ihre erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten durch kleinere Auftritte vor Publikum zu präsentieren. Nach Abschluss des zweiten Jahres besteht die Möglichkeit, die Instrumentalausbildung innerhalb der Musikvereine der Heimatorte im Einzelunterricht fortzusetzen, um später auch dort in der Gemeinschaft weiter zu musizieren.